Christian Rohrbach • Dirigent • Countertenor

Vita

 

Christian Rohrbach ist Dirigent und Countertenor. Er tritt als Liedpianist in Erscheinung und hat eine Lehrstelle als Korrepetitor an der HfM Mainz inne. Als künstlerischer Mitarbeiter betreut er den Exzellenzstudiengang BAROCK VOKAL, wo er regelmäßig mit herausragenden Künstlern der "Alten Musik" zusammenarbeitet wie Andreas Scholl, Ton Koopman, Masaaki Suzuki, Michael Hofstetter, Konrad Junghänel, Wolfgang Katschner, Jaap ter Linden, Andrea Marcon und Michael Form.

Als Dirigent und Chorleiter war Christian Rohrbach an bedeutenden deutschen Bühnen und bei international renommierten Festivals engagiert, unter anderem an der Oper Frankfurt, der Oper Köln, den Staatstheatern Braunschweig, Mainz und Wiesbaden, bei den Schwetzinger SWR Festspielen, dem Rheingau Musik Festival und den Wiesbadener Bachwochen. In der Spielzeit 2016/2017 dirigierte er u.a. die Mainzer Erstaufführung von C. W. Glucks "Orfeo" in der Parma-Fassung, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden eine gefeierte Produktion von A. Scarlattis "La Giuditta" und beim WDR die Uraufführung von Arne Gieshoffs: "Mirliton" für Vokalensemble und Orgelpositiv.

Als gefragter Konzertsänger trat Christian Rohrbach u.a. bei den Händelfestspielen in Göttingen und Halle sowie den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den Telemanntagen Magdeburg, den Würzburger Bachtagen und den Wiesbadener Bachwochen auf und arbeitet mit Dirigenten wie Jörg Straube, Ralf Otto, Michael Hofstetter, Michael Schneider und Christian Kabitz zusammen. Am Staatstheater Mainz sang er die Titelpartie des Cain in A. Scarlattis "Il Primo Omicidio overo Cain" und feierte damit große Erfolge bei Fachpresse und Publikum. In der Spielzeit 2017/2018 ist er in einer Produktion von S. Sciarrinos "Luci mie traditrici" als "L’Ospite" am Theater Lübeck zu erleben.

© Christian Rohrbach • Dirigent • Countertenor    Home   Kontakt   Impressum
mobil